Eva,

WECHSELJAHRES-SYMPTOME: WIE SICH DEINE HAUT VERÄNDERT

Dass sich Wohlbefinden und Hautbild durch hormonelle Umstellungen verändern können, ist Dir sicher bewusst. Neben der Pubertät, hormoneller Verhütung und Schwangerschaften ist die Menopause einer der wichtigsten Einschnitte im Leben. Ihr voraus gehen die sogenannten Wechseljahre, die aufgrund ihrer Symptome oft eine Herausforderung sein können.

17/04/2020 von @Eva
WECHSELJAHRES-SYMPTOME: WIE SICH DEINE HAUT VERÄNDERT

DAS PASSIERT WÄHREND DER WECHSELJAHRE IN DEINEM KÖRPER

Die Wechseljahre beginnen meist im Alter von 45 bis 50 Jahren. Dann sind die Eizellen in den Eierstöcken zunehmend verbraucht. Dadurch reduziert sich die Produktion der weiblichen Geschlechtshormone Östrogen und Gestagen. Die meisten Frauen nehmen zu diesem Zeitpunkt die ersten Anzeichen der bevorstehenden Menopause wahr: Wenn Du nicht hormonell verhütest, bleibt nun immer häufiger Deine Regelblutung aus und der Zyklus wird zunehmend unregelmäßiger. Darauf reagiert der weibliche Körper, indem das Gehirn immer mehr des sogenannten follikelstimulierenden Hormons (FSH) produziert. Es soll die Hormonproduktion in den Eierstöcken wieder in Gang bringen. Doch diese reagieren meistens nicht. Zeigt das FSH doch vereinzelt Wirkung, äußert sich das in der plötzlichen und unkontrollierten Freisetzung großer Mengen an Östrogen. Dieses verursacht dann aufgrund der viel zu hohen Menge einige der typischen Symptome der Wechseljahre, beispielsweise Hitzewallungen und Schweißausbrüche.


WECHSELJAHRES-SYMPTOME SIND NUR VORÜBERGEHEND

Einige der Wechseljahres-Symptome treten nur vorübergehend auf, vergleichbar mit den Stimmungsschwankungen und dem Gefühlschaos in der Pubertät. Ist die Umstellung des Hormonhaushaltes erst einmal abgeschlossen, verschwinden Hitzewallungen und Co. wieder. Zu diesen typischen Symptomen, die nur während der Wechseljahre auftreten, gehören:

  • Hitzewallungen und Schweißausbrüche

  • Schlafstörungen

  • Stimmungsschwankungen und depressive Verstimmungen

  • Gewichtszunahme

  • Trockene Haut

Der Verlauf der Beschwerden in den Wechseljahren ist außerdem individuell unterschiedlich. Rund ein Drittel der Frauen spürt das Hormonchaos nur leicht oder sogar gar nicht. Ein weiteres Drittel hat nur vereinzelt Beschwerden. Und nur ein Drittel aller Frauen leidet stark unter den Hormonschwankungen in den Wechseljahren. Für sie kommt eventuell eine sogenannte Hormonersatztherapie infrage. Diese schwächt durch die Einnahme künstlicher Hormone den Östrogenabfall ab und kann so die Jahre des Übergangs sanfter gestalten. Ebenfalls oft angepriesen werden pflanzliche Mittel, um die Wechseljahres-Beschwerden zu lindern. Die positive Wirkung sogenannter Phytoöstrogene ist allerdings nicht restlos nachgewiesen.


DEINE HAUT IN DEN WECHSELJAHREN

Die hormonellen Veränderungen der Wechseljahre machen sich natürlich auch bei Deinem größten Organ, der Haut, bemerkbar. Östrogen ist an der Bildung von Kollagen, einem der wichtigsten Proteine für das Bindegewebe der Haut, beteiligt. Mit dem Sinken des Östrogenspiegels wird daher auch die Haut dünner und verliert an Elastizität. Da Kollagen auch wichtig ist, um Feuchtigkeit zu speichern, leiden Frauen in und nach den Wechseljahren verstärkt unter trockener, empfindlicher und rissiger Haut. Je nach Veranlagung entstehen auch wieder vermehrt Hautunreinheiten wie Pickel und Mitesser. Die Haut von Frauen in den Wechseljahren stellt besondere Anforderungen an die tägliche Pflege, weswegen Kosmetikhersteller spezielle Formulierungen entwickelt haben. Diese sind genau auf die Bedürfnisse reifer Haut ausgerichtet und helfen Dir, auch im Alter noch einen strahlenden Teint zu bewahren.


EFFEKTIVE WIRKSTOFFE FÜR EINE JUNGENDLICHE HAUT

Verschiedene Wirkstoffe in Anti-Aging-Produkten können die nachlassende Elastizität und den verlangsamten Stoffwechsel der Haut nach den Wechseljahren zumindest teilweise kompensieren. Zu den vielversprechendsten Inhaltsstoffen von Kosmetika zur Milderung von Falten gehören:

  • Hedione
    Hedione sind lipidaufbauende Wirkstoffe, die gegen die Anzeichen von Lipidverlust wirken können. Sie gehen gezielt auf die Anzeichen schlaffer werdender Haut ein und polstern sie von innen auf. Die Haut erlangt dadurch mehr Volumen und Festigkeit.

  • Thermalwasser
    Thermalwasser spendet der Haut intensiv Feuchtigkeit und sorgt dafür, dass der Teint an Vitalität gewinnt. Zudem stärkt es die Haut vor äußeren Reizfaktoren. Dadurch, dass die Haut hydratisiert ist, ist sie weniger empfindlich für Luftverschmutzung, Stress und reizauslösende Inhaltsstoffe. Mehr zu Thermalwasser erfährst Du bei La Roche Posay und Vichy.

  • Omega 3, 6 und 9
    Die Fettsäuren pflegen reife Haut intensiv und verbessern den Zellzusammenhalt. Dadurch wird die Haut mit Pflegestoffen versorgt und die Hautregeneration verbessert sich.


WIRKSAME PFLEGEPRODUKTE FÜR ANSPRUCHSVOLLE HAUT

Eine gute und auf die neuen Bedürfnisse perfekt abgestimmte Nachtpflege ist in den Wechseljahren ein Muss, um wieder eine Balance herzustellen. Mit den passenden Pflegeprodukten kannst Du Deine Hautveränderungen in den Wechseljahren schnell wieder verbessern. Der enthaltene und besonders hochwertige Wirkkomplex mit Hedionen und Thermalwasser bringt einen wirksamen Anti-Aging-Effekt mit und sorgt für eine schnellere Regeneration der Haut und ein intensives Wohlgefühl. Der Bildung von Fältchen wird entgegengewirkt und die Haut ist nach der Anwendung optimal mit Feuchtigkeit und Pflegestoffen versorgt. Die reichhaltige Wohlfühltextur pflegt die Haut und sorgt für definierte Konturen und festere Haut am Hals und Dekolleté.


Auf dem Portal von Vichy findest du weitere Experten-Informationen zum Thema Haut & Schönheit in und nach den Wechseljahren, schau doch gleich mal vorbei und lass Dich inspirieren!


Benutzt Du auch Anti-Aging-Produkte mit diesen wirksamen Inhaltsstoffen? Erzähle uns doch, welches Dein Lieblingsprodukt ist.

04/06/2020

@Ulrike

Ich habe bis jetzt kaum Falten, deswegen benutze ich im Moment noch meine ganz normale Gesichtspflege, habe aber durch einen Test schon die Renergie Multi-Lift Ultra Creme mit Leinsamen-Extrakt von lancome testen dürfen und bin mega zufrieden, kleinere Fältchen um die Mundpartie sind deutlich weniger geworden

05/06/2020

@Ulrike

Ich benutze bereits Anti Aging Produkte hauptsächlich im dekorativen Bereich. Da meine Haut trocken und empfindlich geworden ist eher dafür Produkte. Ich verwende sehr gerne Produkte von Biotherm und Clinique

22/06/2020

@Sandra

Bisher habe ich leider noch keine Anti-Aging Produkte gefunden, die für mich perfekt ist. Vorher habe ich aber auch nicht wirklich gewusst, worauf ich achten soll oder eher "muss". Aber durch euren Artikel weiß ich jetzt genauer wonach ich ausschau halten muss. Vielen Dank!

Ähnliche Artikel