Sina,

SULFUR – WAS IST DAS ÜBERHAUPT?

Hinter der Bezeichnung Sulfur auf Gesichtscremes und anderen Kosmetika verbirgt sich schlicht das Element Schwefel. Die Hersteller gestalten die Inhaltslisten auf den Verpackungen meistens auf Englisch und somit international. Aus dem deutschen Schwefel wird dann der englische Begriff ‚Sulfur‘.

14/05/2020 von @Sina
SULFUR – WAS IST DAS ÜBERHAUPT?

Schwefel ist das 16. Element im Periodensystem. Es kommt natürlicherweise in unterschiedlichen Strukturen vor. Bei dem für Kosmetika und Pharmazeutika verwendeten Sulfur handelt es sich um das sogenannte Octasulfur (S8). Es besteht aus einem Ring von acht Schwefelatomen, die alle miteinander verbunden sind und weist besondere Eigenschaften auf.

Vielen kommt bei dem Wort Schwefel sofort der Geruch fauliger Eier in den Sinn – damit hat Sulfur aber nichts zu tun. In Kosmetika kommt ausschließlich hochwertiger, vorher behandelter und sehr feiner Schwefel zum Einsatz. Je nach Feinheitsgrad hat er nur noch einen ganz leichten bis gar keinen typischen Gelbton mehr.


SULFUR– GEHIMMITTEL FÜR UNREINE HAUT

Gesichtscremes, Lotionen und Seifen oder Waschcremes mit Sulfur kommen vor allem bei unreiner und zu Akne neigender Haut zum Einsatz. Wie die meisten anderen Wirkstoffe, die bei unreiner Haut in Pflegeprodukten Verwendung finden, entzieht auch Schwefel den Hautzellen Feuchtigkeit. Solltest Du sehr trockene Haut haben, ist der Einsatz von Kosmetika mit Sulfur für Dich daher eventuell eher nicht geeignet. Es gibt aber auch spezielle Rezepturen, die extra auf trockene oder unreine Haut zugeschnitten sind.

Im Gegensatz zu einigen anderen häufigen Inhaltsstoffen von Hautpflegeprodukten für unreine Haut brennt Schwefel nicht beim Auftragen und fühlt sich auch sonst nicht unangenehm an. Als entzündungshemmender Wirkstoff ist Sulfur nicht aggressiv und der natürliche Säureschutzmantel der Haut bleibt intakt. Dieser schützt die Haut vor dem Eindringen von Bakterien und hilft dadurch ebenfalls, das Auftreten von Pickeln und anderen Hautunreinheiten zu reduzieren.

Hautpflegeprodukte mit Schwefel eignen sich besonders gut für schnell nachfettende Haut. Sulfur reguliert nämlich die Talgproduktion und wirkt auch durch seine Textur mattierend. Ein gutes Beispiel dafür ist das SkinCeuticals Simply Clean porenverfeinernde Reinigungsgel.


SULFUR ZUR BEHANDLUNG VON EKZEMEN

Eine besondere Bedeutung kommt sulfurhaltigen Cremes und Seifen außerdem bei der Therapie und Linderung einiger Hauterkrankungen zu. So kann Hautpflege mit Sulfur beispielsweise die Symptome von Rosazea abmildern und wird auch von Patienten mit Schuppenflechte in der Regel sehr gut vertragen. Insgesamt kann Sulfur die unangenehmen Folgen von Hautekzemen recht gut lindern. Hier kommt den Betroffenen die entzündungshemmende Wirkung des Schwefels zugute.

Da es sich bei Schwefel um einen natürlichen Wirkstoff handelt, eignet er sich hervorragend für zu Allergien neigende, empfindliche Haut. Schwefel ist als Element sowieso in allen Zellen enthalten und ist daher garantiert hypoallergen. Gut für empfindliche Haut geeignet ist die Vichy Pureté Thermale belebende Reinigungslotion.


EFFEKTIVE WIRKSTOFFKOMBINATIONEN MIT SULFUR

In der Regel kommt Sulfur als Wirkstoff in Hautpflege für unreine und zu Akne neigender Haut nicht alleine zum Einsatz. Vielmehr ist das Element Teil eines kombinierten Wirkstoffkomplexes. Die einzelnen Zutaten ergänzen sich dabei in ihrem Effekt auf die Haut. Häufig in Kosmetika mit Sulfur enthalten sind:

Ebenfalls von der Wirkung des Sulfurs profitieren die meisten Kosmetika, die Thermalwasser enthalten, wie die Hydreane Riche Thermalwasser-Pflege von La Roche-Posay. Dabei handelt es sich meistens um Wasser aus Quellen mit einem natürlichen Schwefelgehalt. Dieser wirkt sich dann ebenfalls positiv auf das Hautbild aus.


SO WIRKT SULFUR AUF DIE HAUT

Die antibakterielle Wirkung von Sulfur in Kosmetika beruht nicht auf dem Element selbst. Auf der Haut angelangt, erfolgt die Umwandlung zu Schwefelwasserstoff und anderen Sulfiden. Diese desinfizieren und stoppen die Vermehrung von Entzündungen-erzeugenden Bakterien. Dadurch wiederum lassen Spannungsgefühle und Juckreiz nach. Auch durch entzündliche Prozesse auftretende Hautrötungen kann Schwefel auf diese Weise reduzieren.

Der Schwefelwasserstoff begünstigt außerdem, dass die Poren sich öffnen und Verstopfungen sich leichter lösen. Einer von vielen Gründen, warum Schwefel als Wirkstoff vor allem in Reinigungsprodukten wie Seifen und Cleansern beliebt ist. Wenn sich Verhornungen und Verunreinigungen lösen, verfeinert sich das Porenbild der Haut und diese wirkt wieder strahlender und klarer.

08/06/2020

@Sebahat

Sulfur als antibakterielles Wirkstoff kann e ich so nicht . Es öffnet die Poren , verunreinigungen und Bakterien werden so besser entfernt und beseitigt. Ein toller Wirkstoff. Besonders für Produkte die gegen Entstehung von Akne benutzt werden.

29/05/2020

@Dorit

Der normaderm SOS antipickelpaste ist super geeignet wenn sich diese großen roten Schmerzhaften Biester ankündigen. Am besten über Nacht wirken lassen und etwas dicker gleich. Riecht auch ganz angenehm.

Ähnliche Artikel

Soy Beauty! tu gaticornio