Solidarität, Kosmetik, Kosmetikindustrie, Zusammenhalt, Spenden

SOLIDARITÄT IN DER KOSMETIKWELT

Besondere Zeiten erfordern besonderen Zusammenhalt – von allen Seiten. Neben unseren Helden, die in Gesundheitseinrichtungen, Lebensmittelläden, Drogerien, Apotheken und vielen anderen Bereichen unser System, besonders in der heißen Phase der Corona Krise aufrecht erhalten haben, haben auch viele Unternehmen und Konzerne ihren kleinen Beitrag zu mehr Solidarität und Zusammenhalt geleistet.

11/05/2020 von @Eva
SOLIDARITÄT IN DER KOSMETIKWELT

Ein Beispiel aus der Welt der Kosmetik ist die L’Oréal Gruppe. Sie hat ein europäisches Solidaritätsprogramm zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise ins Leben gerufen. L’Oréal Deutschland unterstützt diese Initiative aus tiefster Überzeugung und zeigt in dieser herausfordernden Situation Solidarität mit Kunden und Partnern, die in besonderer Weise unter den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie leiden, sowie mit den Beschäftigten im Gesundheitswesen und Einzelhandel, die sich in vorderster Linie für die Eindämmung der Krise einsetzen und die Versorgung der Menschen sichern.


„Das Mindeste, was wir derzeit tun können.“

„Unsere Maßnahmen sind natürlich nur ein kleiner Beitrag und das Mindeste, was wir derzeit tun können. Doch wir hoffen, dass wir so die Arbeit all derjenigen, die derzeit in Gesundheits-Einrichtungen, Supermärkten oder Drogerien tätig sind, ein wenig erleichtern. Und auch unseren Friseurkunden, Lieferanten sowie sozialen Partner-Einrichtungen möchten wir in dieser schweren Zeit zur Seite stehen“, so Wioletta Rosolowska, Country General Manager L'Oréal Deutschland.


Zusammenhalt in der Dermokosmetik Division

Auch die Dermokosmetik Division tut ihren Teil und unterstützt mit ihren Spenden zahlreiche Apotheken, Krankenhäuser, Ärzte und Pflegeheime. Insbesondere die Marken La Roche-Posay und CeraVe unterstützen mit über 100.000 Produkte viele Partner und Beschäftigte, die sich in vorderster Linie für die Eindämmung der Krise einsetzen und die Versorgung der Menschen sichern.


„Im Geschäftsbereich Dermokosmetik haben mein Team und ich eine besondere Verbindung zu allen Menschen im Gesundheitswesen, inklusive Ärzten, Krankenhäusern, aber auch im Pflegebereich und natürlich den Apotheken. Es uns ein großes Anliegen unsere Unterstützung, unsere Partnerschaft und unseren Zusammenhalt besonders in dieser Zeit und an diesen Stellen zu zeigen.“

  • Stefan Geister, Managing Director, Active Cosmetics Division

22/06/2020

@Sebahat

Die Solidarität mit der KosmetikIndustrie finde ich einfach nur Super. In der CoranaZeit haben Firmen , Masken und Desinfektionsmittelmittel cm laufendem Band hergestellt, damit alle gut versorgt sind. Alle halten zusammen.

Ähnliche Artikel