Marie,

SCHÖNE HAUT IM SOMMER – SO WIRD SIE GLATT UND EBENMÄSSIG

Die ersten Sonnenstrahlen drücken sich durch die Wolken und die Vögel zwitschern. Der Sommer kommt mit großen Schritten näher und mit ihm auch die luftig-leichten Kleider, Röcke und Shorts. Höchste Zeit also, Deine Haut fit für den Sommer zu machen! Mit den folgenden Infos und Tipps gelingt es Dir ganz einfach.

20/05/2021 von @Marie
SCHÖNE HAUT IM SOMMER – SO WIRD SIE GLATT UND EBENMÄSSIG

SO BEKOMMST DU GLATTE BEINE

Wir alle möchten im Sommer Kleidung tragen, die uns nicht einengt und in der die Haut atmen kann. Bikinis, kurze Röcke und T-Shirts machen die heiße Jahreszeit deshalb besonders angenehm. Wenn für Dich eine schöne und zarte Haut im Sommer dazugehört, solltest Du sie glatt und haarfrei halten. Bevor es aber an die Enthaarung Deiner Beine geht, wird die Haut zunächst gründlich gepeelt. Ein vorangehendes Peeling entfernt alte Hautschüppchen und bereitet die Haut optimal auf die Enthaarung vor. Achte darauf, dass das Peeling sehr feine Peeling-Partikel enthält. Diese entfernen die oberflächlichen Hautzellen sehr viel schonender als grobe Peelingkörner. Bedenke auch, dass die Haut nach einem Peeling etwa einen Tag lang Ruhe braucht. Enthaare Deine Beine also erst am darauffolgenden Tag, um Irritationen zu vermeiden.

WIE RASIERE ICH RICHTIG?

Ein Muss ist es natürlich nicht, aber für die meisten Frauen gehören glatte, haarlose Beine zum Sommer einfach dazu. Was Du im Winter noch unter langen Hosen verbergen konntest, lässt sich an heißen Tagen nur schwer verstecken. Die Rede ist von Beinhaaren. Um sich dieser zu entledigen, gibt es unterschiedliche Methoden: Viele Frauen schwören auf Waxing oder Epilation, da die Beine dadurch über mehrere Wochen hinweg schön glatt bleiben. Jedoch sind diese Methoden der Enthaarung nicht unbedingt für zartbesaitete Menschen geeignet. Wer es schonender und vor allem schneller mag, der greift zum Rasierer.

So rasierst Du besonders schonend:

  • Die richtige Klinge

Idealerweise rasierst Du Deine Beine nass unter der Dusche. Verwende hierfür einen Rasierer mit mehreren Klingen, damit das Ergebnis besonders gründlich wird und Du seltener über die gleiche Stelle rasieren musst.

  • Rasieröl oder Rasierschaum

Damit sich die Haare aufstellen und besser von der Klinge fassen lassen, benetzt Du Deine Beine mit Rasierschaum oder Rasieröl. Dadurch gleitet die Klinge besonders schonend über die Haut und erfasst nahezu jedes noch so kurze Haar.

  • Mit oder gegen die Wuchsrichtung rasieren?

Um alle Haare gründlich zu entfernen, rasierst Du Deine Beine am besten von unten nach oben gegen den Strich. Versuche hierbei jede Stelle zu erwischen und führe die Klinge langsam vom Knöchel bis zum Oberschenkel. Bei der Bikinizone solltest Du zunächst mit dem Strich gehen und anschließend gegen den Strich rasieren, um verbliebene Stoppeln gründlich zu entfernen. Hast Du alle Haare entfernt, spülst Du die Haut mit lauwarmem Wasser ab und tupfst sie mit einem sauberen Handtuch trocken.

  • Eincremen

Glatte Beine bekommst Du nicht allein durch die Haarentfernung, auch die richtige Pflege ist wichtig. Nach der Rasur muss sich die Haut zunächst beruhigen und regenerieren. Die CeraVe Feuchtigkeitslotion stellt die natürliche Hautschutzbarriere wieder her und spendet dank der pflegenden Formel mit Hyaluron intensiv Feuchtigkeit. Die Bodylotion eignet sich besonders für zu Trockenheit neigende und empfindliche Haut. Massiere die Feuchtigkeitslotion sanft in die Haut ein und genieße das erfrischende Gefühl.

WAS HILFT GEGEN PICKELCHEN NACH DEM RASIEREN?

Du hast Dir bei der Rasur größte Mühe gegeben, alles richtig zu machen. Nun zeigen sich jedoch wenige Stunden später ungeliebte Rasierpickelchen. Grund hierfür kann eine verunreinigte Rasierklinge sein. Vielleicht hast Du die Klinge aber auch etwas zu fest aufgedrückt oder die Seifenrückstände nicht gründlich abgewaschen. Wie dem auch sei, jetzt muss eine Lösung her: Gegen Rasierpickelchen können Cremes mit antibakteriellen Wirkstoffen, wie beispielsweise Zink, helfen.

SCHÖNE HAUT IM SOMMER: DER UV-SCHUTZ IST ENTSCHEIDEND

Die Haut kann im Sommer nicht nur schneller austrocknen, sondern ist durch die Sonnenexposition auch vermehrt freien Radikalen ausgesetzt – dem Hauptgrund für vorzeitige Hautalterung. Deshalb benötigt Deine Haut im Sommer eine spezielle Pflege. Trage stets eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor auf. ANTHELIOS Invisible Spray LSF 50+ von La Roche Posay schützt die Haut vor UV-Strahlung sowie Luftverschmutzung. Die leichte Formel zieht schnell in die Haut und versorgt sie mit Feuchtigkeit, damit sie seidig-zart bleibt.

TROCKENE UND STRAPAZIERTE HAUT IM SOMMER? DAS IST ZU TUN!

UV-Strahlung, Chlor- und Salzwasser stellen die Haut vor einige Herausforderungen. Und obwohl die Haut bei Hitze vermehrt Talg produziert, kann sie durch äußere Faktoren schneller austrocknen. Insbesondere nach einem langen Tag in der Sonne benötigt die Haut viel Feuchtigkeit. Befreie sie deshalb unter der Dusche gründlich von den Ablagerungen des Tages. Verwöhne die Haut anschließend mit einer After-Sun-Pflege. Die IDÉAL SOLEIL Beruhigende After-Sun Milch hat eine leichte Textur mit hautberuhigenden und feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen. Deine Haut wird bis in die Tiefe durchfeuchtet und mit wertvollen Nährstoffen versorgt. Die Formulierung hinterlässt zudem einen leicht kühlenden Effekt.

Wie Du siehst, ist schöne Haut im Sommer kein Geheimnis. Verwöhne Sie regelmäßig mit Feuchtigkeit, achte tagsüber auf einen angemessenen Sonnenschutz und gönne Dir eine regelmäßige Beauty-Routine mit Peeling, Pflege, Massage & Co.

Ähnliche Artikel