Julia,

FUSSPFLEGE IM SOMMER: SO BEKOMMST DU STREICHELZARTE FÜSSE

Der Sommer kommt und mit ihm die Zeit der luftigen Röcke, Shorts und Sandalen. Du hast Deine Füße über den Winter etwas vernachlässigt? Kein Problem: Mit der richtigen Fußpflege werden Deine Füße wunderschön geschmeidig und zum echten Hingucker. Erfahre hier, welche Tipps Dir dabei helfen können!

20/05/2021 von @Julia
FUSSPFLEGE IM SOMMER: SO BEKOMMST DU STREICHELZARTE FÜSSE

SO WEIT DIE FÜSSE TRAGEN

Unsere Füße leisten jeden Tag so viel für uns. Auf ihnen laufen wir durch die Welt. Wir gewinnen Marathons, tanzen durch die Nacht, erreichen den letzten Bus. Sie tragen uns an die schönsten Orte. Und doch wird ihnen viel zu wenig Beachtung geschenkt. Dabei sollte die Pflege Deiner Füße genauso penibel betrieben werden, wie die Pflege des restlichen Körpers. Vor allem im Sommer, wenn die Füße etwas frische Luft und Sonne verdient haben, möchten wir ihre schöne und gepflegte Seite vorzeigen. Mit den folgenden Tipps für die Fußpflege im Sommer gelingt Dir der perfekte Look!

10 TIPPS FÜR SCHÖNE FÜSSE IM SOMMER

Die Basis schöner Füße ist eine Mischung aus gutem Schuhwerk, regelmäßiger Bewegung und der richtigen Pflege. Mit diesen Fußpflege-Tipps werden Deine Füße fit für die heiße Jahreszeit:

  1. Tipp: Täglich waschen

Für die meisten Menschen ist die tägliche Dusche eine Selbstverständlichkeit. Hierbei solltest Du aber auch Deine Füße nicht vergessen. Wasch sie unter der Dusche gründlich ab und achte dabei besonders auf die Zehenzwischenräume. Hier sammeln sich Schweiß und Schmutz besonders schnell an, wodurch Pilze und Bakterien ein leichtes Spiel haben. Mit Deinen Fingern oder einem Waschlappen lassen sich diese Bereiche gründlich reinigen.

  1. Tipp: Pediküre

Vor allem unter langen Nägeln sammelt sich sehr schnell Schmutz an. Trage die Nägel deshalb am besten kurz. So vermeidest Du, dass die Nägel in die Haut einwachsen und dass sich Keime unter der Nagelplatte ansammeln. Schneide die Fußnägel hierfür mit einer Nagelschere ab oder kürze sie mit einem Nagelknipser. Pfeile die Nagelkanten anschließend sanft ab. Denk auch daran, die Nagelhaut regelmäßig zu pflegen!

  1. Tipp: Fußbäder

Zur Fußpflege gehören selbstverständlich regelmäßige Fußbäder. Diese sind nicht nur sehr entspannend, sondern können je nach Badezusatz auch eine pflegende, regenerierende oder belebende Wirkung haben. Ein Wellness-Fußbad beträgt idealerweise etwa 38 Grad und wird für 15 bis 20 Minuten angewendet. Mit einigen Tropfen Mandel- und Lavendelöl wirkt das Bad besonders pflegend. Zudem werden die Füße wohlig duftend und streichelzart.


  1. Tipp: Eincremen nicht vergessen

Eine Creme mit ausgewählten Wirkstoffen ist die Basis jeder guten Fußpflege. Achte darauf, Deine Füße jeden Tag mit einer Portion Feuchtigkeit zu versorgen, damit die Haut nicht austrocknet. CeraVe SA Regenerierende Fußcreme ist auf die Bedürfnisse trockener, beanspruchter Füße ausgerichtet. Ausgewählte Wirkstoffe reduzieren Verhornungen und schenken der Haut Feuchtigkeit. Ergänzend unterstützen auch Öle die Pflege trockener Füße. Das Sanoflore Multi-Funktionsöl Cica Natura lässt sich für Haut, Haare und Nägel anwenden. Trage das Öl nach dem Duschen auf die noch leicht feuchte Haut auf und massiere es sanft ein. Wirkstoffe aus Bio-Olivenöl und Mandelöl stärken die Hautschutzbarriere und reduzieren Juckreiz und trockene Stellen.

  1. Tipp: Gesundes Schuhwerk

Den richtigen Schuh zu finden, ist gar nicht so einfach. Lass Dich am besten in Deinem Schuhgeschäft vor Ort beraten oder sprich Deinen Orthopäden an. Ergonomische Einlegesohlen sorgen für eine maßgerechte Fußbettung und stützen den gesamten Haltungsapparat in seiner Basis. Auch das Material der Schuhe ist wichtig: Leder und atmungsaktive Mikrofaser sorgen für ein gutes Fußklima, was der Entstehung von Schweißfüßen vorbeugen kann.

  1. Tipp: Barfuß laufen

In dicken Socken und schweren Schuhen wird der Fuß nicht richtig durchlüftet. Das feuchte Klima ist ein optimaler Nährboden für Pilze, weshalb Du Deinen Füßen regelmäßig frische Luft gönnen solltest. Lauf deshalb in Deiner Freizeit öfter mal barfuß! Das fühlt sich nicht nur gut an, sondern kräftigt auch die Bänder und Muskeln Deiner Füße, was sie insgesamt stabiler macht.


  1. Tipp: Hornhaut entfernen

Sommerzeit ist Sandalenzeit. Sanfte Peelings oder ein Bimsstein sind zur Hornhautentfernung ideal geeignet. Vergiss nicht, Deine Füße im Anschluss gründlich einzucremen. Diabetiker sollten aufgrund Ihrer empfindlichen Haut jedoch besonders vorsichtig vorgehen, oder noch besser: eine medizinische Fußpflege beim Experten durchführen lassen.

  1. Tipp: Nägel lackieren

Ein schöner Farbklecks kann gepflegte Füße sehr gut zur Geltung bringen. Vor allem leicht gebräunte Haut sieht mit bestimmten Nagellackfarben noch sommerlicher aus. Lackiere Deine Fußnägel am besten nach einer Pediküre. So sehen Deine Nägel besonders ordentlich und gepflegt aus.

  1. Tipp: Fußmassagen und Übungseinheiten

Damit Deine Füße locker und beweglich bleiben, sind regelmäßige Massagen ein Muss. Massiere Deine Füße, indem Du die Fußsohle mit leichtem Druck des Daumens und mit kreisenden Bewegungen von der Ferse zum Ballen hin massierst. Lass auch die Zehen nicht aus! Ergänzend kannst Du mit speziellen Übungen für die Lockerung und Stärkung der Fußmuskulatur sorgen. Stell dich hierfür aufrecht hin und rolle die Füße abwechselnd für zwei Minuten auf einem kleinen Faszien-Ball hin und her.

  1. Tipp: Intensive Pflege bei Trockenheit

Wer das ganze Jahr über zu trockenen Füßen neigt, der sollte LIPIKAR Podologics von La Roche Posay in die tägliche Fußpflege einbauen. Das Fußpflegekonzentrat glättet und regeneriert beanspruchte Haut und besänftigt Verhärtungen sowie trockene Stellen.

Mit diesen praktischen Fußpflege-Tipps kommst Du traumhaft-schönen Füßen ein gutes Stück näher. Viel Spaß beim Ausprobieren!


Ähnliche Artikel