Lisa,

4 TIPPS GEGEN BESCHWERDEN BEI EINER ALLERGISCHEN REAKTION

Du hast besonders im Frühling vermehrt Hautauschlag oder Juckreiz? Handelt es sich bei Dir um eine Allergie, die Hautreaktionen hervorruft? Laut WHO (Weltgesundheitsorganisation) zählen Allergien zu den weltweit häufigsten Gesundheitsproblemen.

27/07/2019 von @Lisa
4 TIPPS GEGEN BESCHWERDEN BEI EINER ALLERGISCHEN REAKTION

Die Haut ist meistens das erste betroffene Organ, gefolgt von Atemwegen, Nase und Augen. Hier erfährst Du mehr über die Beschwerden bei allergischen Reaktionen und erhältst Tipps, die gegen Symptome wie Juckreiz, Brennen und Hautausschlag helfen können.

Was ist eine Allergie oder eine allergische Reaktion? Es handelt sich dabei um eine Überreaktion unseres Immunsystems, wenn der Körper in Kontakt mit einem Allergen kommt. Eine epidemiologische Studie, die in vier Ländern mit 3.500 Frauen durchgeführt wurde, hat gezeigt, dass bei drei von vier Frauen vor allem auf der Haut Allergien auftreten (74,4 %), gefolgt von Augen, Nase, Hals (48,2 %) und Atemwegen (34,1 %). Juckreiz, Brennen, langanhaltende Rötungen und Hautausschlag können Symptome einer Allergie sein. Wir möchten Dir 4 Tipps an die Hand geben, wie Du Deine Beschwerden aufgrund einer allergischen Reaktion lindern kannst.

1. BERUHIGE DEINE HAUT

Reinige die gereizte Stelle mit einer sanften Seife. Sprühe anschließend Thermalwasser darauf, um die Haut zu beruhigen und verwende zusätzlich eine feuchtigkeitsspendende Creme. Diese sollte weder Duftstoffe noch Alkohol enthalten. Wichtig ist, die Hautstelle so wenig wie möglich anzufassen und sich davor gründlich die Hände zu waschen.

2. IDENTIFIZIERE DAS ALLERGEN

Mache eine Aufstellung aller neuen Produkte (z. B. Waschmittel, Seife, Kosmetika) und Medikamente, die Du vorher nicht benutzt hast. Überlege außerdem, welche Nahrungsmittel Du in den letzten 24 Stunden zu Dir genommen hast. So ist die Wahrscheinlichkeit größer, den Auslöser der Allergie zu finden.

3. KONSULTIERE DEINEN HAUTARZT ODER ALLERGOLOGEN

Wahrscheinlich empfiehlt er Dir entzündungshemmendes Cortison oder ein Antihistaminikum zur Reduzierung von Rötungen und Schwellungen an den betroffenen Hautstellen. Die Behandlung gegen die allergische Reaktion sollte jedoch nicht länger als sieben Tage dauern.

4. ÄNDERE DEINE GEWOHNHEITEN

Leider treten Allergien nicht nur im Frühjahr auf. Schütze Dich besonders vor Sonnenallergien, die häufiger im Sommer auftreten sowie vor allergischen Reaktionen aufgrund von Kosmetika. Ziehe bei Fragen zu auffälligen Hautreaktionen immer einen Arzt zu Rate.

12/07/2019

@Susanne

Ich schwöre auf Thermalwasser in allen Lebenslagen. Bei gereizter Haut, leichtem Sonnenbrand oder einfach als Erfrischung an heißen Tagen- ich habe immer ein Thermalwasser in der Handtasche dabei. Und als Allergiker weiss ich besonders die juckreizlindernde Wirkung zu schätzen.

Ähnliche Artikel

Soy Beauty! tu gaticornio